Weiter zum Hauptinhalt
Windenergieanlagen in den Wolken

Systemdienstleistungen durch Wind- und Solarparks in Indien

Welche technischen Möglichkeiten haben Wind- und Solarparks in Indien zur Wirk- und Blindleistungsregelung durch den Netzbetreiber? Dieser Frage ging energy & meteo systems 2019 im Auftrag des GIZ-Vorhabens Deutsch-Indisches Energieprogramm – Grüne Energiekorridore (IGEN-GEC) nach. Anlass für die Studie ist der dynamische Zubau erneuerbarer Energien. Bis zum Jahr 2022 soll ihre installierte Leistung in Indien 175 GW erreichen.

Im Rahmen der Beratung analysierte energy & meteo systems die bestehenden Steuerungsfunktionen von Anlagenbetreibern in Karnataka, Andhra Pradesh, Telenagana, Tamil Nadu und Kerala und schlug mögliche Nachrüstungsoptionen für die Erbringung von Systemdienstleistungen vor.

Darüber hinaus wurden internationale Best-Practice-Beispiele für Systemdienstleistungen aus Erneuerbare-Energien-Anlagen vorgestellt und Beiträge zur Entwicklung des indischen Netzanschlussbedingungen und des indischen Strommarktes geleistet.

Das Projekt wurde im November 2019 mit einem Workshop in Bangalore abgeschlossen, wo die Projektergebnisse ausgetauscht und diskutiert wurden. Teilnehmer waren das South Regional Power Committee, die südindischen staatlichen Kraftwerksleitstellen und andere Akteure aus dem Energiesektor.

powered by webEdition CMS