Weiter zum Hauptinhalt
Windenergieanlagen in den Wolken

Leistungsprognosen für Wind- und Solarstromerzeuger in Indien

Vermeidung von Strafzahlungen wegen Fahrplanabweichungen

Der wachsende Anteil von erneuerbaren Energien im Energiemix vieler Länder lenkt das Augenmerk zunehmend auf die Gewährleistung der Netzstabilität. Eine zentrale Rolle spielen dabei präzise Leistungsprognosen für die wetterabhängige Erzeugung und Einspeisung von Solar- und Windenergie. Weltweit erlassen Netzbetreiber inzwischen strenge Prognosevorschriften, die Betreiber von Solar- und Windparks dazu verpflichten, genaue Vorhersagen für ihre Energieerzeugung abzugeben. Bei Abweichungen zwischen Prognosen und tatsächlicher Erzeugung drohen den Anlagenbetreibern teilweise erhebliche Strafzahlungen, die sich negativ auf ihre Renditen auswirken. Um derartigen Pönalen vorzubeugen, vertrauen viele weltweit führende Stromerzeuger auf die Dienstleistungen und das Know-how von energy & meteo systems.

So auch in Indien: seit 2016 haben mehrere Bundesstaaten Prognosevorschriften erlassen, die Betreiber von Solar- und Windanlagen dazu verpflichten, ihrem jeweiligen Netzbetreiber Erzeugungsfahrpläne vorzulegen. Dafür können sie eine qualifizierte Koordinierungsstelle (Qualified Coordination Agency, QCA) beauftragen oder in Eigenregie ihre Prognoseverpflichtungen erfüllen. Im Falle ungenauer Vorhersagen müssen die Stromproduzenten Strafen bezahlen.

In diesem Marktumfeld hat sich energy & meteo systems binnen kurzer Zeit zu einem führenden Prognosedienstleister entwickelt. Unsere Leistungsvorhersagen liefern wir heute an mehr als ein Dutzend großer Stromerzeuger sowie mehrere QCAs aus. Die Prognosen erstrecken sich dabei auf Wind- und Solarparks mit einer Gesamtleistung von mehreren Gigawatt. Mit seinem Fachwissen zu SCADA-Verbindungen unterstützt energy & meteo systems zudem mehrere Anlagenbetreiber bei der Echtzeit-Leistungsdatenerfassung und ermöglicht so besonders genaue Kürzestfristprognosen.

powered by webEdition CMS