Weiter zum Hauptinhalt
Solarpark in Thailand

Verbesserung des Prognosesystems für Solar- und Windenergie in Thailand

Im Auftrag des Thailändisch-Deutschen Klimaprogramms hat energy & meteo systems die thailändische Energieregulierungsbehörde ERC und den staatlichen Energieversorger EGAT bei der Verbesserung eines Prognosesystems für Wind- und Solarleistung beraten. Und das mit gutem Grund, denn Thailand plant den Anteil erneuerbarer Energien von heute rund 12% auf 37% zu erhöhen. Wind- und insbesondere Solarenergie spielen dabei eine Schlüsselrolle, ihre installierte Leistung soll sich in diesem Zeitraum auf 15 GW verdreifachen. Mit zunehmendem Gewicht wetterabhängiger Erzeugungstechnologien steigt jedoch auch die Relevanz zuverlässiger und präziser Leistungsprognosen für die Stabilität des Energiesystems.

Im Mittelpunkt des Projekts stand die Beratung von ERC zu verschiedenen forecasting-Konzepten. energy & meteo systems stellte detailliert die Vor- und Nachteile der dezentralen (durch Anlagenbetreiber) und zentralen Bereitstellung (durch den Netzbetreiber) von Wind- und Solarstromprognosen vor. Inwiefern regulatorische Rahmenbedingungen eine gute Prognosequalität begünstigen können, war ebenfalls Teil des Beratungsansatzes. Auf Basis eigens erstellter Länderstudien zu Deutschland, Südafrika und Indien konnten ERC und EGAT außerdem internationale Erfahrungen mit verschiedenen Prognosemodellen kennenlernen. Da energy & meteo systems Leistungsvorhersagen in diese Märkte ausliefert, flossen auch wertvolle Erfahrungen aus der Praxis ein.

Einen weiteren Schwerpunkt des Beratungsprojekts bildeten Photovoltaik-Dachanlagen, deren Installation von der thailändischen Regierung gezielt gefördert wird. energy & meteo systems stellte daher auch Optionen für eine Hochrechnung der aktuellen Solarstromerzeugung sowie für Leistungsprognosen für dieses Anlagensegment vor.

powered by webEdition CMS