Weiter zum Hauptinhalt
Aktuelles
26.11.2012

eTelligence erfolgreich abgeschlossen

Auszug aus der Pressemitteilung:

"Oldenburg, 26.11.2012 - Heute wurde in Cuxhaven das Forschungsprojekt eTelligence erfolgreich abgeschlossen. Im Kern ging es in den vergangenen vier Jahren darum, Stromproduzenten und Stromverbraucher intelligent miteinander zu vernetzen, um den schwankenden Strom aus erneuerbaren Quellen wie Wind und Sonne optimal in die Netze integrieren zu können. Unter anderem beteiligten sich 650 Haushalte am Projekt. Die Ergebnisse sind beachtlich: Die teilnehmenden Haushalte reduzierten ihren Stromverbrauch durch Echtzeitvisualisierung um 13 Prozent. Zwei Kühlhäuser speicherten Windstrom in Form von Kälteenergie und sparten auf diese Weise bis zu acht Prozent ihrer üblichen Stromkosten."

Beitrag von energy & meteo systems am Projekt eTelligence

Das Virtuelle Kraftwerk von energy & meteo systems hat maßgeblich zum Gelingen des Projektes beigetragen. Durch die optimierten Fahrpläne ließen sich beim An- und Verkauf von Energie zusätzliche Erlöse generieren. So wurden Erzeugungsanlagen vorwiegend in Stunden mit hohen Strommarktpreisen eingesetzt, während steuerbare Verbrauchsanlagen vorwiegend in günstigen Stunden betrieben wurden. Die Kühlhäuser der Region wurden dabei als flexible Großverbraucher in das Netz eingebunden und über das Virtuelle Kraftwerk intelligent gesteuert. Die Projektergebnisse tragen entscheidend zum Umbau der Energieversorgung bei und beschleunigen die Energiewende.

Auszug aus der Pressemitteilung:

"Umweltminister Stefan Birkner lobte das Projekt: 'Auf allen Ebenen wird darüber diskutiert, wie die Energieversorgung der Zukunft aussehen wird. Hier, in Cuxhaven, sehen wir im Praxistest mit ganz normalen Endverbrauchern, dass es klappen kann, durch Anreize beim Preis die schwankende Stromversorgung aus Sonne und Wind teilweise auszugleichen und dabei noch Energie zu sparen... Mit eTelligence wurde ein Stück Zukunft greifbar.'

...

Das Projekt demonstriert, dass die Vision eines ganzheitlich betrachteten Energiesystems bereits Realität ist. Die Testbedingungen waren ideal, denn bereits bei Projektstart 2008 war der bis 2030 deutschlandweit angestrebte Anteil erneuerbarer Energien von 50 Prozent in der Modellregion Cuxhaven erreicht. Sowohl große als auch kleine regionale Erzeuger und Verbraucher wurden mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologie durch die Entwicklung eines Virtuellen Kraftwerks sowie den Aufbau und die Inbetriebnahme eines digitalen Energiemarktplatzes zu einem intelligenten System zusammengeführt. Neben den 650 Privathaushalten und den beiden Kühlhäusern waren in das eTelligence-Projekt u.a. ein Windpark, Photovoltaik-Anlagen, die Cuxhavener Abwasserreinigungsanlage oder das Ahoi-Erlebnisbad Cuxhaven eingebunden."