Weiter zum Hauptinhalt
Redispatch 2.0 - Strommasten bei Sonnenuntergang

Unsere Software für Redispatch 2.0: FuturePowerFlow

Maßgeschneidertes Plattformkonzept für Netzbetreiber

Mit der Novellierung des bestehenden Redispatch-Verfahrens durch Redispatch 2.0 werden Netzbetreiber vor zahlreiche neue Aufgaben gestellt. Für die Erfüllung der Redispatch-2.0-Anforderungen müssen sie über umfangreiche Netz- und Prognosedaten verfügen und diese sekundenschnell für das optimierte Engpassmanagement automatisiert verarbeiten.

Mit der neuen Redispatch-Plattform FuturePowerFlow stellt energy & meteo systems Netzbetreibern eine wegweisende digitale Komplettlösung zur Verfügung. Mit unserer ausgefeilten Technologie können Netzbetreiber den Gesamtprozess Redispatch 2.0 gemäß den verschiedenen Umsetzungsvorgaben wie dem NABEG 2.0, den einheitlichen Anforderungen an den Datenaustausch (PVZ/NKK) oder Connect+ vollständig abbilden.

FuturePowerFlow ist durch seine modulare Softwarearchitektur in einem „Platform as a Service" (PaaS)-Ansatz charakterisiert. So kann die Plattform einerseits die komplette Prozesskette von Redispatch 2.0 abbilden. Sie erlaubt es aber auch, einzelne Funktionalitäten flexibel zusammenzustellen und für jeden Nutzer individuell zu konfigurieren. Dabei integriert sich unsere Software reibungslos in bestehende Prozessketten und IT-Architekturen. So passt sich die Plattform den unterschiedlichen Anforderungen verschiedener Nutzer an, vom Verteilnetzbetreiber auf verschiedenen Spannungsebenen bis zum Übertragungsnetzbetreiber auf Höchstspannungsebene.

Was ist Redispatch 2.0

Am 13. Mai 2019 hat der Gesetzgeber das Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) verabschiedet, das wesentliche Vorgaben für die neuen Methoden zur Engpassbewirtschaftung „Redispatch 2.0" enthält. Diese Vorgaben müssen von den Netzbetreibern zum 1. Oktober 2021 umgesetzt sein. Mit Redispatch 2.0 werden die bestehenden Vorgaben zum Einspeisemanagement abgelöst und erstmals erneuerbare Energien und KWK-Anlagen ab 100 kW in den Redispatch-Prozess integriert.

Durch den Redispatch-Prozess wird nicht mehr in Echtzeit auf Engpässe im Netz reagiert, sondern es werden auf Basis von Prognosen Netzanalysen erstellt und Engpässe frühzeitig erkannt. Dadurch können Maßnahmen gegen zu erwartende Netzengpässe von Betriebsmitteln schon proaktiv eingeleitet werden.

Der Redispatch 2.0 Prozess umfasst im Wesentlichen folgende Schritte:

Pressemitteilungen:

Gut gewappnet für Redispatch 2.0: E.ON setzt auf innovative Plattform-Lösung von energy & meteo systems

Bahnbrechendes Digitalisierungsprojekt für europäische Netzbetreiber

 

Sie möchten mehr über unsere Lösung für Redispatch 2.0 erfahren?

Sprechen Sie uns für weitere Informationen gerne an:
Tel. 0441 / 249 210 oder mail@energymeteo.de

Das Projekt zur Entwicklung dieser Lösung wird gefördert von der Europäischen Kommission im Rahmen des Horizon 2020 SME Instrument (grant agreement No 947129).

powered by webEdition CMS