Schaubild – Virtuelles Kraftwerk Virtuelles Kraftwerk – Leitwarte Virtuelles Kraftwerk – Handelsanbindung Virtuelles Kraftwerk – Externe Informationen Virtuelles Kraftwerk – Steuerbare Verbraucher Virtuelles Kraftwerk – Dezentrale Erzeuger Virtuelles Kraftwerk – Steuerboxen Virtuelles Kraftwerk – Steuerboxen Leitwarte Handeslanbindung Externe Informationen Dezentrale Energieerzeuger Steuerbare Verbraucher Steuerboxen

Das Virtuelle Kraftwerk

für Direktvermarktung, Fernsteuerbarkeit und Regelenergie

Mit unserem Virtuellen Kraftwerk bieten wir Ihnen ein Rundumsorglos-Paket, damit Sie sich ganz auf den Handel mit Strom aus erneuerbaren Energien und dezentralen Erzeugungsanlagen am Intraday-, Spot- und Regelenergiemarkt konzentrieren können. Das Virtuelle Kraftwerk kann optimal für die Direktvermarktung von Wind- und Solarstrom inklusive Fernsteuerbarkeit eingesetzt werden sowie auch zur Vermarktung von Regelleistung dezentraler Anlagen. Sie nutzen unser Kraftwerk als Software-as-a-Service-Lösung und brauchen keine eigene Infrastruktur. energy & meteo systems übernimmt selbstverständlich auch das Hosting und den 24/7-Betrieb für Sie.

Virtuelles Kraftwerk: Schlüsseltechnologie für die Energiewende

Das Virtuelle Kraftwerk ist eine modular aufgebaute Software, die dezentrale Energieerzeugungsanlagen, Speicher und steuerbare Verbraucher über eine gemeinsame Leitwarte vernetzt, koordiniert und kontrolliert. Dabei kann es wie ein konventionelles Kraftwerk an verschiedenen Energiemärkten teilnehmen und auch Regelenergie bereitstellen. Anlagenbetreibern, Industriebetrieben, Stadtwerken, Stromversorgern, Energiehändlern oder Netzbetreibern bietet das Virtuelle Kraftwerk eine breite Palette von Leistungen.

Ihre Vorteile für den Stromhandel
  • Bündelung dezentraler Erzeuger wie Wind, Sonne oder Biomasse und steuerbarer Verbraucher zu einem leistungskräftigen Portfolio
  • Monitoring aller Erzeugungsdaten, Lastgänge und Vorhersagen in Echtzeit
  • Direktvermarktung erneuerbarer Energien an den Strommärkten: Erstellung detaillierter Fahrpläne für optimalen Energiehandel auf Spot- und Intraday-Markt
  • Umsetzung der Fernsteuerbarkeit für alle EE-Anlagen
  • Bereitstellung von Systemdienstleistungen wie Primär-, Sekundär- und Minutenreserveleistung gemäß den ÜNB-Anforderungen inklusive Standleitungen zu ÜNB
  • Zertifizierte Anbindung an EPEX Spot per API-Schnittstelle (M7, ComXerv)
  • Vermeidung von Ausgleichsenergie durch Ausregelung von Bilanzkreisabweichungen innerhalb des eigenen Pools
  • Effiziente Integration verlässlicher Solar- und Windleistungsvorhersagen und Strompreisprognosen
  • Software-as-a-Service mit 24/7-Betrieb

Virtuelles Kraftwerk: verbindend und maßgeschneidert

Für die Anbindung an das Virtuelle Kraftwerk unterstützen wir alle marktgängigen Schnittstellen (z.B. emsys Solar Box). Wir liefern Ihnen auf Wunsch individuelle Lösungen für einen schnellen und zuverlässigen Einstieg in den Stromhandel mit erneuerbaren Energien. Sprechen Sie uns an!

VIRTUELLES KRAFTWERK

Leitwarte

In der Steuer- und Kommunikationszentrale laufen alle Informationen des Virtuellen Kraftwerkes zusammen. Sie werden auf Bildschirmen in Diagrammen dargestellt und können von Nutzern individuell konfiguriert werden. Das schafft den Überblick zu allen relevanten Planungen und Marktaktivitäten sowie zur aktuellen Erzeugung und Abnahme. Randbedingungen wie Wartungsintervalle der Anlagen, Terminkontrakte oder Preisprognosen werden über Schnittstellen importiert oder per Hand eingegeben, ebenso wie Preise für Regelenergie. Auch ein Monitoring der Lastgänge und Verbräuche ist möglich.

Fahrplanerstellung

Die Einsatzplanung integriert alle äußeren wie anlagentypischen Bedingungen und erstellt einen optimalen Summenfahrplan für verschiedene Handelsplätze. Dazu zählen Spot-, Intraday- oder Regelenergiemarkt.
Zusätzlich können bestehende Terminkontrakte berücksichtigt werden. Auch der Energiebezug fließt in die ständige Online-Optimierung mit ein. Die Fahrplanerstellung kann automatisch zu festen Zeiten erfolgen oder manuell aktiviert werden. Die Einsatzplanung vermeidet unnötige An- und Abschaltvorgänge, was die Betriebsmittel schont. Für die Bereitstellung von Regelenergie kann in der Einsatzplanung auch eine Sicherheitsreserve eingestellt werden.

Zentrale Steuerung und Betriebsführung

Die zentrale Steuerung setzt die Einzelfahrpläne um und gewährleistet die Einhaltung der an den Märkten abgegebenen Fahrpläne. Auf Basis von Trendberechnungen kann eine kontinuierliche Überwachung und Fahrplananpassung durchgeführt werden. Wird Regelenergie abgerufen, stellt der Pool von präqualifizierten Anlagen diese bereit. Hierfür können direkt die Signale des Übertragungsnetzbetreibers verarbeitet werden. Wenn keine Regelenergie abgerufen wird, dient das gesamte Portfolio der Glattstellung des Bilanzkreises.

HANDELSANBINDUNG

Über die Handelsanbindung kann das Virtuelle Kraftwerk mehrere Handelsplätze gleichzeitig bedienen. Dazu gehören OTC, Spot-, Intraday- und Regelenergiemarkt. Gebote können direkt eingestellt werden. Durch die Bereitstellung der Daten in Echtzeit werden kurze Reaktionszeiten erreicht. Die Fahrpläne können über diese Schnittstelle auch an ein Leitsystem übergeben oder als Dateien exportiert werden. Am Regelenergiemarkt kann mit der Software agiert werden, wenn der Kraftwerkspark über präqualifizierte Anlagen verfügt. Eine Teilnahme am Primär- und Sekundärreservemarkt ist dann ebenso möglich wie eine Bereitstellung von Minutenreserve.

EXTERNE INFORMATIONEN

Leistungsprognosen, Lastprognosen und Lastmanagement

Die zentralen Informationen für die Einsatzplanung werden durch Leistungs- und Lastprognosen bereitgestellt. Für die Leistungsprognosen sind neben den Daten der steuerbaren Erzeuger möglichst exakte Vorhersagen der Wind- und Solarleistungen wichtig. Dabei nutzen unsere Systeme Previento und Suncast Vorhersagen der wichtigsten Wetterdienste. Sie greifen auf Referenzanlagen zurück und kombinieren diese Informationen mit den spezifischen Daten der betreffenden Anlagen. Previento und Suncast sind wichtige Bausteine für zuverlässige Leistungsprognosen und machen Wind und Sonne zu berechenbaren Energiequellen. In die Lastprognosen fließt der aktuelle Energiebedarf der steuerbaren Verbraucher im Virtuellen Kraftwerk ein. Letztere werden über das permanent optimierte Lastmanagement stetig angepasst.

Marktdaten

Die aktuellen Day-Ahead-und Intraday-Preise sowie an den Märkten erzielte Handelsergebnisse können kontinuierlich und unmittelbar ins Virtuelle Kraftwerk übertragen werden. Zudem können Terminkontrakte abgebildet werden.

Verfügbarkeitsmeldung

Informationen über geplante Nichtverfügbarkeiten, wie z.B. Wartung von Anlagen, können aus dem Betreiberportal sowie in einigen Fällen direkt von derAnlage an das Virtuelle Kraftwerk gemeldet werden.

STEUERBARE VERBRAUCHER

Die intelligente Vernetzung von steuerbaren Verbrauchern und schaltbaren Lasten, wie z.B. Kälte- oder Wärmeproduktionsanlagen sowie Speicher, mit dezentralen Energieerzeugern zählt zu den Kernfunktionen des Virtuellen Kraftwerkes. Fahrplanabweichungen, Kraftwerksausfälle oder unvorhergesehene Überproduktion können so weitestgehend ausgeglichen werden.

DEZENTRALE ENERGIEANLAGEN

Eine zentrale Funktion des Virtuellen Kraftwerkes ist die Fernsteuerbarkeit und intelligente Kopplung von Energieanlagen, Verbrauchern und Speichern. Zu den dezentralen Stromerzeugern gehören z.B. Windenergie, Photovoltaik, Wasserkraft, Bioenergieanlagen oder wärmegesteuerter BHKWs.

STEUERBOXEN

Dezentrale Steuereinheiten

Jede Anlage kann von einer eigenen Einheit – der Steuerbox – angesteuert werden. Diese setzt die durch die zentrale Steuerung festgelegten Einzelfahrpläne in Steuerbefehle um. Das Virtuelle Kraftwerk kann alle marktüblichen Schnittstellen bedienen.

Schließen