Die  emsys Solar Box zur Fernsteuerung von Solaranlagen

emsys Solar Box

einfache Fernsteuerung von Solaranlagen

Die einfach zu installierende emsys Solar Box sorgt für eine reibungslose und kostengünstige Umsetzung der Fernsteuerbarkeit von Solaranlagen entsprechend § 36 EEG 2014. Nach Lieferung erstellen wir den Nachweis der Fernsteuerbarkeit und binden die Anlage optimal in die Direktvermarktung ein.

Die emsys Solar Box umfasst einen Router, um eine gesicherte VPN-Verbindung zu unseren Servern und unserer Software Virtuelles Kraftwerk herzustellen. Auf dem Router ist eine Software installiert, die vom Virtuellen Kraftwerk Sollwerte entgegennimmt und diese in die digitalen Eingangssignal-Felder im Einspeisemanagement-System der Solaranlage schreibt. Zudem liest die Software die Momentanleistung der Solaranlage aus und stellt sie dem Virtuellen Kraftwerk zur Verfügung.

Falls die Verbindung zum Virtuellen Kraftwerk ausfällt, wird automatisch eine eventuell anliegende Abregelung zurückgenommen, damit kein Ertragsausfall durch Verbindungsprobleme entstehen kann. Die emsys Solar Box wird von uns nach dem Stand der Technik vorkonfiguriert und ausgeliefert. Die Installation erfolgt durch den Anlagenbetreiber. Der Betreiber kann eine vorhandene, stabile Internetanbindung mit einer Daten-Flatrate zur Verfügung stellen oder wir liefern eine emsys Solar Box mit integrierter LTE-SIM-Karte.

Voraussetzung für die Fernsteuerung

Für die Fernsteuerung über die emsys Solar Box ist eine Messwerterfassung über einen der folgenden Datenlogger erforderlich:

  • SMA SUNNY WEBBOX
  • SMA Cluster Controller
  • SMA Power Plant Controller
  • Meteocontrol WEB'log*
  • SolarLog
  • Janitza Energiemessgerät

Außerdem muss die Umsetzung des Einspeisemanagements nach § 14 EEG 2014 durch eines der folgenden Steuerungsgeräte erfolgen:

  • SMA Power Reducer Box
  • SMA Cluster Controller
  • SMA Power Plant Controller
  • Meteocontrol WEB'log*
  • SolarLog mit Firmware >= 3.2 und ohne „PM-Paket"**

Darüber hinaus können Emerson Zentralwechselrichter gesteuert werden und Port-Weiterleitungen über abgesprochene Modbus TCP- oder IEC 60870-5-104-Datenpunktlisten eingerichtet werden.

Wenn Sie Interesse an der emsys Solar Box haben, füllen Sie einfach die Interessensbekundung aus und schicken sie an esb@energymeteo.de.

* oder baugleichen Kaco Powador-proLOG, Aurora Easy Control Pro von Power-One oder IBC Solar WEB'log.
** Solarparks mit einem SolarLog und „PMPaket", d.h. I/O-Boxen mit PM Profilen oder Modbus-PM-Lizenz, benötigen eine neue zusätzliche Direktvermarktungs-Lizenz von Solare Datensysteme, die nicht Teil der emsys Solar Box ist. Die emsys Solar Box kann dabei als Router genutzt werden.