Verbesserung der Windleistungsvorhersage

SafeWind

Windleistung sicher vorhersagen

Innerhalb des Forschungsprojekts SafeWind arbeitete energy & meteo systems an der Verbesserung der Windleistungsvorhersage bei Extremereignissen und komplizierten Wetterlagen.

Um Windenergie ins Stromnetz zu integrieren, sind zuverlässige Wettervorhersagen unabdingbar. Gerade bei schwierigen Wetterlagen können jedoch große Vorhersagefehler auftreten, wenn die Front oder der Pfad eines Tiefdruckgebietes oder ein Druckgradient falsch prognostiziert wurde. Falsche Vorhersagen rechtzeitig zu erkennen, die Nutzer der Vorhersagen frühzeitig zu warnen und, wenn möglich, sehr kurzfristig eine verbesserte Prognose bereitzustellen, dies sind die Aufgaben von energy & meteo systems.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Verwendung von Ensemblevorhersagen - ein Modell, das dabei hilft, die Unsicherheit von Wetterlagen einzuschätzen. Beim Modell der "Fehlerfortpflanzung" wird ermittelt, ob Vorhersagefehler, die in einem Gebiet auftreten, sich in den nachfolgenden Gebieten wiederholen und in welchem Ausmaß dies geschieht.

Das Forschungsprojekt wurde Ende August 2012 abgeschlossen.

Highlight-Ergebnisse