Weiter zum Hauptinhalt
Solarhochrechnung in Echtzeit

Netzlastprognosen

Mit unserer Vertikalen Netzlastvohersage und unserer Strombelastbarkeitsprognose für Leiterseile bieten wir Netzbetreibern speziell auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete Prognosen, die die Integration der Erneuerbaren optimal auf allen Netzebenen unterstützen.

Vertikale Netzlastprognose

Vorhersage von Leistungsflüssen

Dank eines von energy & meteo systems entwickelten Verfahrens können wir die vertikale Netzlast an Netzknoten sehr genau prognostizieren. Dabei berücksichtigen wir sowohl Verbrauch als auch Einspeisungen von beispielsweise Wind-, Solar- und Wasserkraft sowie Biogasanlagen zusammen.

Diese vorhergesagten Leistungsflüsse können als Eingangsdaten für die Prozesse der Netzvorschaurechnungen verwendet werden. Die daraus resultierende vorausschauende Engpass-Identifikation verschiedener Netzbetriebsmittel, wie Transformatoren, und darauf aufbauende prognostische Leistungsflussberechnungen helfen Netzbetreibern bei der operativen Systemführung.

Strombelastbarkeitsprognose für Leiterseile

Witterungsbedingte maximale Stromstärke

Die maximale Stromstärke in Leiterseilen hängt von der Wettersituation, insbesondere der Windgeschwindigkeit ab. Unsere Vorhersagen geben die maximale Strombelastbarkeit der Leiterseile für einzelne Spannabschnitte an.

Diese maximale Strombelastbarkeit wird auf Basis von numerischen Wettervorhersagen sowie weiteren Stammdaten der Leiterseile mit Hilfe der verifizierten Modelle IEEE 738 und Cigré TB 207 berechnet.

Anhand dieses Verfahrens lassen sich weiterhin statistische Kenngrößen und konkrete Auswertungen zu witterungsbedingten maximalen Stromstärken im Vergleich zu den maximalen Strombelastbarkeitsannahmen des aktuellen Netzbetriebs durchführen. Dabei spielen Unsicherheiten bzw. Unsicherheitsbereiche eine wesentliche Rolle.