Weiter zum Hauptinhalt
Dominikanische Republik nutzt Leistungsprognosen

Analyse des Prognosesystems

in der Dominikanischen Republik

Im Auftrag des GIZ-Vorhabens „Förderung einer emissionsarmen Energiewirtschaft zur Umsetzung der Klimaziele der Dominikanischen Republik" untersuchte energy & meteo systems das Prognosesystem für Solar- und Windenergie auf der Karibikinsel. Angesichts erheblicher Abweichungen zwischen der von den Solar- und Windparkbetreibern vorhergesagten und der tatsächlichen Stromproduktion sollten Lösungsvorschläge für präzisere Leistungsprognosen erarbeitet werden. Diese werden aufgrund des erwarteten Zubaus von Solar- und Windanlagen zunehmend wichtiger für das dominikanische Energiesystem.

energy & meteo system analysierte zunächst die von den Parkbetreibern genutzten Prognosemodelle sowie die Prozessabläufe zwischen Anlagenbetreibern, Vorhersagedienstleistern und des Netzbetreibers Organismo Coordinador. Für eine strukturelle Verbesserung des Prognosesystems riet energy & meteo systems zur Einführung eines zentralisierten Vorhersagesystems sowie zu Intraday-Aktualisierungen der Vorhersagen auf Basis der Echtzeit-Messwerte der Solar- und Windparks. Anhand selbst erstellter Prognosen für ausgewählte Wind- und Solarparks in der Dominikanischen Republik konnte energy & meteo systems demonstrieren, dass trotz herausfordernder Anlagenstandorte deutlich präzisere Vorhersageergebnisse erreichbar sind.

powered by webEdition CMS